6. Lava-Dom: Herzlich willkommen im Lava-Dome

Eine einzigartige Erlebniswelt rund um den Vulkanismus der Osteifel erwartet Sie im Lava-Dome und in den Lavakellern in Mendig. Erwachsene und vor allem auch Kinder können in der Eifelstadt Mendig Vulkanismus mit allen Sinnen erleben. 

In der Ausstellung „Im Land der Vulkane“ demonstriert ein ge-waltiger multimedialer Vulkanausbruch die enormen Kräfte der Natur und lässt die Erde erzittern. Nä-her und gefahrloser als in Mendig werden sie einem „aktiven“ Vulkan wohl nie kommen.

In der Vulkanwerkstatt können an großen Experimentiertischen und spielerischen Exponaten die Grundlagen des Vulkanismus erforscht und theoretische Sachverhalte gleich am eigenen Leib auspro-biert werden.

Die sprechenden Steine in dem Ausstellungsbereich „Zeit der Vulkane“ erzählen die Geschichten bekannter Vulkane und verheerender Ausbrüche aus aller Welt. Und der Lava-Dome wirft gemeinsam mit Ihnen einen Blick in die Zukunft. Was wäre, wenn der Laacher See-Vulkan erneut aus-bricht? Das erfahren Sie während einer realitätsnahen Fernsehsendung im interaktiven Rundkino.

Eine weltweit einzigartige Landschaft erwartet Sie dann in den Lavakellern. 30 Meter unterhalb der Stadt Mendig befindet sich ein Labyrinth aus Stollen und Schächten, verteilt auf eine Fläche von fast 3 Quadratkilometern.

Entstanden ist dieses unterirdische Labyrinth als die Mendiger im späten Mittelal-ter den kostbaren schwarzen Basalt abbauten. Über 150 Treppenstufen oder bequem per Aufzug ge-langen Sie mitten hinein in diesen erkalteten Lavastrom. Eine kuriose Welt aus schwarzen Basaltsäulen, alten Abbauschächten und allerlei Geschichten über den Mendiger Bergbau und die dortige Bierbrau-tradition erwartet Sie in dieser einmaligen Landschaft in der Eifel.

Planen Sie für Ihren Besuch im Lava-Dome ca. 1 bis 1,5 Stunden ein. Die anschließende Führung in den Lavakellern dauert etwa 70 Minuten.

Adresse:
Lava-Dome
Brauerstraße 1
56743 Mendig
Telefonnummer: 02652 9399222
http://www.lava-dome.de

Wissenswertes für die Ausflugsplanung

- Der Lava-Dome ist barrierefrei, die Lavakeller hingegen sind nur eingeschränkt         barrierefrei
- Ein Audioguide ist in Deutsch, Englisch, Niederländisch und Französisch verfügbar
- Parkplätze befinden sich direkt am Museum
- Die Lavakeller können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden
- Keine Hunde erlaubt (außer Blindenhunde)