Mühlsteinhöhle Rother Kopf

Ein Vulkan bricht aus. Glühende Lavatropfen schleudern aus dem Schlot und fallen auf weitere Lavafetzen, die bei den vorangegangenen Ausbrüchen bereits ausgespuckt wurden.

Die vielen Lavafetzen verschmelzen miteinander und erkalten. Dies ist die Geburtsstunde der Basaltschlackenbänke, aus denen  Jahrtausende später die Menschen ihren Nutzen ziehen. Denn das blasenreiche, poröse Gestein eignet sich hervorragend als Mühlstein, da sich durch den ständigen Abrieb immer neue Poren öffnen, die den Stein scharf halten. Im 13. Jahrhundert beginnt man hier am Rother Kopf mit dem Abbau, der mit den damaligen Werkzeugen gar nicht so einfach ist.

Audiodateien zur Mühlsteinhöhle Rother Kopf:

Für Erwachsene: 


Für Kinder & Jugendliche: 

Die Arbeiter müssen die Mühlsteine meist über dem Kopf aus der Felswand schlagen. Zwischen Rohform und Wand wird rundum gleichmäßig eine immer tiefere Nut eingehauen. Wenn der Stein nur noch durch kleine Stege mit der Wand verbunden ist, werden Holzkeile in die Zwischenräume geschoben. Diese quellen durch Wässerung auf, sprengen die letzten Verbindungen und der Mühlstein löst sich aus der Wand.

TIPP: Die Erkundung der Höhlen ist auf eigene Gefahr möglich. Bitte denken Sie an eine starke Taschenlampe und achten Sie auf Überhänge in Kopfhöhe.


Willkommen

Der nationale Geopark Laacher See und der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel lädt Besucher zu einer Entdeckungstour auf der 280 km langen „Deutschen Vulkanstraße“ ein.

Die ausgeschilderte Ferien- und Erlebnisstraße verbindet 39 erschlossene geologische, kulturhistorische und industriegeschichtliche Sehenswürdigkeiten rund um das
Thema Eifelvulkanismus.

Dabei eröffnet sich dem Besucher eine Vielfalt an vulkanischen Überresten wie Maare, Schlackenkegel, Lavaströme, Dome und zahlreiche sprudelnde Quellen. In Museen, Infozentren und Bergwerken wird das feurige Naturerbe anschaulich und 
allgemeinverständlich aufbereitet. 

Kontaktinfo

Vulkanregion Laacher See

Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen

Telefon.: +49 (0)2636 194 33

E-Mail:
info(a)vulkanregion-laacher-see.de

Internet:
http://www.vulkanregion-laacher-see.de

Mehr...

Sie haben Fragen zur deutschen Vulkanstraße, möchten Ihren Aufenthalt im Vulkanland / Eifel planen dann nutzen Sie unser Kontaktformular. Klicken Sie einfach im Menü auf Kontakt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten.

 Flyer "Deutsche Vulkanstraße" 
 [hier klicken] 

Partner

Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Telefon.: +49 (0)2636 194 33
E-Mail: tourist(a)brohltal.de
www.vulkanregion-laacher-see.de

Natur- & Geopark Vulkaneifel GmbH
Mainzer Str. 25
54550 Daun
Telefon: +49 (0)6592 933 203
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.geopark-vulkaneifel.de

VULKANPARK GmbH
Rauschermühle 6
56637 Plaidt
Telefon: +49 (0) 2632 98 75 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vulkanpark.com

MEHR ERFAHREN?

Wir senden Ihnen gerne ein Info-Paket zu, damit Sie alle Details zur Vulkanstraße erhalten.

zum Kontaktformular