Römerbergwerk Meurin

Das Römerbergwerk Meurin bei Kretz ist ein Teil des größten römischen Untertage-Tuffsteinabbaugebietes nördlich der Alpen und ist ein archäologisches Highlight im Vulkanpark.

Die futuristische, freitragende Hallenkonstruktion schütz heute den noch erhaltenen Teil der Abbauregion und die freigelegten, archäologischen Ausgrabungen.

Hier dreht sich alles um den wertvollen Tuffstein, der aus dem gewaltigen Ausbruch des Laacher-See-Vulkans stammt und das Leben und Arbeiten der alten Römer mit dem wertvollen Gestein. Der Besucher wird im Römerbergwerk Meurin in eine Zeit vor 2.000 Jahren versetzt, als römische Bergarbeiter in mühevoller Arbeit die schweren Tuffblöcke Untertage brachen. Enge Gänge, schlechte Lichtverhältnisse und staubige Luft prägten den Alltag der Arbeiter.

Gehen Sie in den dunklen Schächten und staubigen Abbaukammern auf eine Reise in die antike unterirdische Arbeitswelt. Große Leuchtbilder und ein spannender Film im „Kinostollen“ zeigen eindrucksvoll die harte und gefährliche Arbeit Untertage.

Die Steinblöcke, die unterirdisch gebrochen wurden, hat man an der Oberfläche auch gleich verarbeitet. Hier wurde geschmiedet, gekocht, gesägt und gemahlen. Im Außenbereich des Römerbergwerk Meurin können Sie auch diesen Teil des Alltags römischer Bergarbeiter erkunden. Eine römische Steinsäge nach byzantinischem Vorbild, Steinmetzhütten, römische Mühlen, Säulen-Drehbänke und eine eingerichtete Küche machen die (antike) Arbeitswelt wieder lebendig.

Für die einmalige Konzeption und Präsentation wurde das Römerbergwerk Meurin zwei Mal von Europa Nostra mit einem der höchsten europäischen Kulturpreise ausgezeichnet, dem European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Award.
Planen Sie für den Besuch des Römerbergwerk Meurins ca. 1 bis 1,5 Stunden ein.

Adresse:
Römerbergwerk Meurin
Nickenicher Straße
56630 Kretz
Tel: 01801 885526

Wissenswertes für die Ausflugsplanung

- Das Römerbergwerk Meurin ist nur eingeschränkt barrierefrei
- Ein Audioguide ist in Deutsch und Englisch verfügbar
- Parkplätze und Toiletten finden sich ca. 350 m vom Bergwerk entfernt
- Während der Wintersaison (Anfang November bis Mitte März) ist das Römerbergwerk     Meurin geschlossen


Willkommen

Der nationale Geopark Laacher See und der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel lädt Besucher zu einer Entdeckungstour auf der 280 km langen „Deutschen Vulkanstraße“ ein.

Die ausgeschilderte Ferien- und Erlebnisstraße verbindet 39 erschlossene geologische, kulturhistorische und industriegeschichtliche Sehenswürdigkeiten rund um das
Thema Eifelvulkanismus.

Dabei eröffnet sich dem Besucher eine Vielfalt an vulkanischen Überresten wie Maare, Schlackenkegel, Lavaströme, Dome und zahlreiche sprudelnde Quellen. In Museen, Infozentren und Bergwerken wird das feurige Naturerbe anschaulich und 
allgemeinverständlich aufbereitet. 

Kontaktinfo

Vulkanregion Laacher See

Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen

Telefon.: +49 (0)2636 194 33

E-Mail:
info(a)vulkanregion-laacher-see.de

Internet:
http://www.vulkanregion-laacher-see.de

Mehr...

Sie haben Fragen zur deutschen Vulkanstraße, möchten Ihren Aufenthalt im Vulkanland / Eifel planen dann nutzen Sie unser Kontaktformular. Klicken Sie einfach im Menü auf Kontakt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten.

 Flyer "Deutsche Vulkanstraße" 
 [hier klicken] 

Partner

Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Telefon.: +49 (0)2636 194 33
E-Mail: tourist(a)brohltal.de
www.vulkanregion-laacher-see.de

Natur- & Geopark Vulkaneifel GmbH
Mainzer Str. 25
54550 Daun
Telefon: +49 (0)6592 933 203
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.geopark-vulkaneifel.de

VULKANPARK GmbH
Rauschermühle 6
56637 Plaidt
Telefon: +49 (0) 2632 98 75 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vulkanpark.com

MEHR ERFAHREN?

Wir senden Ihnen gerne ein Info-Paket zu, damit Sie alle Details zur Vulkanstraße erhalten.

zum Kontaktformular