1. Erntekreuz: Heiße Asche - stiller See!

Kaum vorstellbar, was sich vor knapp 13.000 Jahren hier abspielte. In der sanfthügeligen Landschaft platzt plötzlich das Dach eines Vulkanherdes auf, der sich unter der Erde gebildet hatte.
weiterlesen

2. Maria Laach: Kloster und Vulkane?

Im Fall von Maria Laach sehr viel! Tipp: Auf einem zwei Kilometer langen Natursteinlehrpfad, der vom Kloster zum Naturkundemuseum führt, können Sie mehr über die vulkanischen Gesteine, ihre Entstehung und Verarbeitung erfahren.
weiterlesen

3. Eppelsberg: Steinernes Inferno!

Der Eppelsberg bei Nickenich ist ein typischer Schlackenkegelvulkan der Osteifel, der vor ca. 230.000 Jahren aktiv war. Durch den modernen Abbau entstand ein einzigartiges Fenster, welches tiefe Einblicke in das Innere des Vulkans ermöglicht und an der mehr...
weiterlesen

4. Römerbergwerk Meurin

Das Römerbergwerk Meurin bei Kretz ist ein Teil des größten römischen Untertage-Tuffsteinabbaugebietes nördlich der Alpen und ist ein archäologisches Highlight im Vulkanpark.
weiterlesen

5. Tourist-Info Rauschermühle

Das Vulkanpark Infozentrum zwischen den beiden Orten Plaidt und Saffig ist Ihre erste Anlaufstelle für die Reiseplanung, aber auch für die wesentlichen Informationen über den Eifelvulkanismus und 7.000 Jahre Gesteinsabbau in der Region.
weiterlesen

6. Lava-Dom: Herzlich willkommen im Lava-Dome

Eine einzigartige Erlebniswelt rund um den Vulkanismus der Osteifel erwartet Sie im Lava-Dome und in den Lavakellern in Mendig. Erwachsene und vor allem auch Kinder können in der Eifelstadt Mendig Vulkanismus mit allen Sinnen erleben.
weiterlesen

7. Wingertsberg: Geologisches Glanzstück!

Die Wingertsbergwand bei Mendig ist ein weltbekanntes geologisches Fenster in die Vergangenheit, welches Vulkanforschern aus aller Welt seit Jahren für Forschung und Lehre dient.
weiterlesen

8. Mayener Grubenfeld: Ausgebrochen, abgebaut, angeschaut

Die Geschichte des Mayener Grubenfeldes beginnt mit dem Ausbruch des Bellerberg-Vulkans vor rund 200.000 Jahren.
weiterlesen

9 Gleitfalte: Eis im Vulkan!

Der Abbau von vulkanischem Material am Dachsbusch fraß sich immer tiefer in den alten Schlackenkegel.
weiterlesen

10. Aschestrom: Junge Asche auf altem Stein!

Vor knapp 13.000 Jahren rasten Glutwolken des Laacher-See-Vulkans das Brohltal hinab und füllten es mit ihren vulkanischen Lockermassen.
weiterlesen

11. Trasshöhle

Der Himmel im Brohltal verdunkelte sich, als nur fünf Kilometer entfernt der Laacher-See-Vulkan ausbrach.
weiterlesen

12. Bausenberg: durchbrochener Vulkan!

Bei den nur wenige Wochen dauernden Aktivitäten des Bausenbergvulkans baute sich ein Schlackenkegel auf.
weiterlesen

13 Tourist-Info: Brohltal / Niederzissen

Die Tourist-Information ist die erste Anlaufstelle für Urlauber im Brohltal. Hier erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten des Vulkanparks.
weiterlesen

14. Tuffsteinzentrum: Tuff – Stein aus vulkanischen Aschen!

Wer mehr über Tuff erfahren möchte, kann sich hier links im „Weiberner Schaufenster“ über dieses Gestein und seine Verwendungsmöglichkeiten informieren.
weiterlesen

15. Hohe Acht: Schon mal den größten Gipfel eines Gebirges bestiegen?

Hier an der Hohen Acht, dem höchsten Berg der Eifel, haben Sie Gelegenheit dazu!
weiterlesen

17. Mosbruch: Der Weiher - ein Maar!

Ein Maarvulkan schuf diesen weiten Talkessel mit einem Durchmesser von etwa 1,5 Kilometern.
weiterlesen

18. Ulmen: Junger Heißsporn

Das Ulmener Maar ist mit seinen 10.900 Jahren der jüngste Vulkan Deutschlands.
weiterlesen

19. Vulcano-Infoplattform: Freche Gipfel

Hätten Sie gewusst, dass sich im gesamten Gebiet der Eifel mehr als hundert vulkanische Erhebungen zählen lassen?
weiterlesen

20. Bad Bertich: Thermalquellen und Käsegrotte

Heilendes Wasser Angenehme 32°C hat das Wasser, das sich aus großer Tiefe auf den Weg zu uns gemacht hat.
weiterlesen

21. Immerath: Ein Vulkan sieht grün

Herzlich Willkommen im Naturschutzgebiet Immerather Maar!
weiterlesen

22. Pulvermaar: Moor, Berg, See

Das Pulvermaar gehört zu einer Vulkangruppe, die ein wenig südlich von hier beginnt.
weiterlesen

23. Lavabombe Strohn: Heißer Schneeba

Als Arbeiter im Steinbruch am Wartgesberg 1969 eine Sprengung vornehmen, staunen sie nicht schlecht!
weiterlesen

24. Holzmaar: Wetterbericht aus Schlamm

„Und wie war das Wetter?“, ist eine Standard-Urlaubsfrage, die wir leicht beantworten können.
weiterlesen

25. Dürres Maar: Arm & wertvoll

Im Unterschied zum kreisrunden See des benachbarten Holzmaars, ist das Dürre Maar seit seiner Entstehung vor etwa 20.000 Jahren zunehmend verlandet.
weiterlesen

26. Weinfelder Maar und Schalkenmehrener Maar

Weinfelder Maar: Die ehemalige Pfarrkirche von Weinfeld ist die landschaftsprägende Kirche des an der Pest im 16. Jahrhundert untergegangenen gleichnamigen Dorfes.
weiterlesen

27. Gemündener Maar: Geschwister - und doch so unterschiedlich!

Glühendheiße Gesteinsmassen befinden sich im Erdinneren und drängen unter Druck nach oben.
weiterlesen

28. Eifel-Vulkanmuseum in Daun

Was passiert tief unter unseren Füßen? Wie verändert Vulkanismus Landschaften? Erleben Sie hautnah vulkanische Phänomene und Aktivitäten.
weiterlesen

29. Dreiser Weiher

Prickelnde Grüße aus dem Inneren der Erde! Es knallt ganz fürchterlich, wenn Wasser und Magma aufeinander treffen.
weiterlesen

30. Arensberg: Ausgehöhlter Vulkan

Zwei Vulkanausbrüche schufen einen Berg, wo vorher keiner war. Das erste Mal vor etwa 32 Millionen Jahren: Aufsteigendes Magma bahnt sich seinen Weg durch Schiefer-, Kalk- und Sandsteinschichten nach oben und reißt mit ungeheurer Kraft Gesteinsblöcke mit sich.
weiterlesen

31. Palagonit-Tuffring und Vulkangarten Steffeln

Der Steffelkopf-Schlackenkegel ist unterlagert von einem Maar, so wie die meisten Schlackenkegel der Westeifel.
weiterlesen

32. Mühlsteinhöhle Rother Kopf: Schwer geschuftet

Ein Vulkan bricht aus. Glühende Lavatropfen schleudern aus dem Schlot und fallen auf weitere Lavafetzen, die bei den vorangegangenen Ausbrüchen bereits ausgespuckt wurden.
weiterlesen

33. Papenkaule: Magma auf Abwegen

Eigentlich müsste hier ein Berg sein. Oder zumindest ein Hügel. Aber genau das Gegenteil ist hier zusehen: eine Senke! Denn es ist etwas dazwischen gekommen, damals vor einigen Zehntausend Jahren.
weiterlesen

35. Wallenborn: Kaltwasser-Geysir

Der Geysir „Wallender Born“ entstand im Jahre 1933 zufällig während Erdarbeiten.
weiterlesen

36. Meerfeld: Im Auge des Vulkans

Ein romantisches Dorf – ein idyllischer See? Vor rund 45.000 Jahren unvorstellbar!
weiterlesen

37. Mosenberg: Karge Kost im Paradies

Ein paar Schritte hinauf und Sie werden eine absolute geologische Besonderheit in der Vulkaneifel zu sehen bekommen.
weiterlesen

38. Maarmuseum Manderscheid

Erleben Sie in spektakulären Simulationen die spannende Geschichte der Vulkaneifel und machen Sie eine Reise in das Innere der Erde.
weiterlesen

39. Gesteinsfalte: Ein flaches, warmes Meer.

Ton und Sandteilchen schwimmen sanft umher und lagern sich übereinander geschichtet auf dem Meeresboden ab. Doch plötzlich ist es vorbei mit der trägen Ruhe.
weiterlesen

MEHR ERFAHREN?

Wir senden Ihnen gerne ein Info-Paket zu, damit Sie alle Details zur Vulkanstraße erhalten.

zum Kontaktformular